Logo - kull-landschaft

atelier für landschaftsarchitektur

Strassenraum & Verkehrsanlagen

Planung / Projektierung des gesamten Freiraumes bei Neu- und Umbauvorhaben

  • Anlagen des öffentlichen Verkehrs
  • Wohnstrassen, verkehrsberuhigte Strassenräume
  • Landschaftliche Eingliederung von Strassenprojekten

Ausführungsplanung und -leitung der Bauarbeiten aller am Bau beteiligten Unternehmen

Teichanlage im Rütiwäldli Süd, Ittigen

Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Ittigen

Sponsoren: EWB Ökofonds Bern, Gemeinderat Ittigen

Architektur: Karch-Regionalvertretung Kanton Bern, kull-landschaft, atelier für landschaftsarchitektur bern

Unternehmer: Kästlibau AG Thun, Contec AG Uetendorf, Holzbauwerk AG Ittigen, Zaunteam Laupen, u. A. Naturgartenleben GmbH Münchenbuchsee

Projektdaten: Projektierung und Realisation: 2016-17

Kurzbeschrieb: Die Teichanlage im Rüttiwäldli Süd, im 2016-17 erstellt, weist drei getrennte Weiher mit regulierbarem Wasserstand auf:

  • Zwei Seichtwasserweiher (ca. 1/3 der Fläche)
Diese spezifische Gestaltung der Anlage ist auf den speziellen Ansprüchen der stark gefährdeten Ansprüche der Kreuzkröte ausgerichtet. Die Kreuzkröte benötigt als Fortpflanzungsgewässer sehr flache Weiher, die im Frühjahr für wenige Monate geflutet werden, und dies nur mit Meteorwasser. Ab Mitte Herbst bis Ende März werden diese vollständig entleert.
  • Ein tieferer Weiher (ca. 2/3 der Fläche). 
Beim Wasserzulauf liegt ein Sandauffangbecke der ein Absetzen der Schlammpartikeln, Laub usw. der Entwässerung des Forstweges filtern wird. Der Tiefwasserbereich weist die gleichen Eigenschaften wie der ursprünglich gebaute Weiher. Ein Refugium für Tiere wie bisher. Neu ist natürlich der Steg, der Einsicht in die Weiheranlage erlaubt und fördert.

Wettbewerb "Nutzung und Gestaltung Dorf Saanen - Sanona"

Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Saanen

Architektur: Rieder Architektur AG Saanen, Gstaad BE Theiler Ingenieure Thun und Saanen BE, Baumann Vermessungen Saanen BE, U.Siegrist, Planungsberatung Bern, Christophe Kull Landschaftsarchitekt Bern

Wettbewerb: 1. Preis im 2000

Projektdaten: Projektierung und Realisation: 2008 - 2010 / 2014 - 2015

Kurzbeschrieb: Begegnungszone im Zentrum von Saanen:

  • Der Dorfkern von Saanen soll zu einem attraktiven Wohn-, Geschäfts- und Erholungsraum für Einheimische und Gäste umgestaltet und aufgewertet werden.
  • Vorgesehen sind umfassende bauliche Massnahmen zugunsten der Fussgänger. Diese Massnahmen konzentrieren sich auf das engere Dorfzentrum zwischen dem Hotel Landhaus und der Firma Gehret Metallbau.
  • Der motorisierte Verkehr wird in die sehr nahe am Dorfkern gelegenen Parkings geleitet. Kernpunkt des Projekts bildet die Begegnungszone. Hier sind Fussgänger gegenüber dem motorisierten Verkehr vortrittsberechtigt.
  • Für Fahrzeuge gilt Tempo 20; die reine Durchfahrt wird mit Polleranlagen verunmöglicht. Sämtliche Liegenschaften sind aber mit Motorfahrzeugen erreichbar.

Nordumfahrung Saanen

Bauherrschaft: Kanton Bern: Oberingenieurkreis I / Gemeinde Saanen/Gstaad

Architektur: Ingenieure und Spezialisten: B + S Ingenieure, Bern Infraconsult AG, Bern

Projektdaten: Projektierung und Realisation: 2005 - 2007 / 2008 - 2010

Kurzbeschrieb: Nordumfahrung mit Teilüberdeckung

  • Die Nordumfahrung verbindet die beiden Kantonsstrassen Rougemont-Saanen und Saanen-Zweisimmen auf kürzestem Weg. Sie ist damit für den Durchgangsverkehr und für die Erschliessung des Zentrums attraktiv. Die neue Strasse zweigt beim Bortgräbli von der Oeystrasse ab, verläuft nördlich des Friedhofs und schliesst bei der Kirchgasse, etwa hundert Meter nördlich von Amthaus und Gemeindeverwaltung, an die Saanenmöserstrasse an. Zum Schutz des Orts- und Landschaftsbildes wird die Nordumfahrung im Bereich des Friedhofs auf einer Länge von rund 280 Metern in einer überdeckten Tieflage geführt. Das heutige Terrain wird darüber wieder hergestellt oder teilweise leicht aufgeschüttet. Für den Anschluss der Nordumfahrung wird die Saanenmösenstrasse auf einer Länge von 300 Metern um maximal 3,5 Meter abgesenkt. Zudem sollen das Bortgräbli teilweise abgesenkt und neu gestaltet und die Spitalkreuzung definitiv in einen Kleinkreisel umgebaut werden.

Wohnstrasse Gartenstrasse in Ittigen

Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Ittigen

Architektur: Ingenieur: smt AG, Ingenieure & Planer Bern

Projektdaten: Projektierung und Realisation: 2003 - 2004

Bausumme: CHF 30'000

Kurzbeschrieb: Wohnstrasse mit Verkehrsberuhigungsmassnahmen

  • Sitz- und Aufenthaltsplatz mit begrüntem Raumgerüst
  • Stele Gartenstrasse

Lärmschutzmassnahmen entlang der Kantonsstrasse in Bowil

Bauherrschaft: Kanton Bern, Oberingenieurkreis I

Architektur: Ingenieur: Schmalz Ingenieure Langnau

Projektdaten: Projektierung und Realisation: 2004 - 2005

Bausumme: CHF 223'000

Kurzbeschrieb: Lärmschutzmassnahmen im ländlichen Gebiet entlang Bernstrasse

Parkplatz Pfrundmätteli in Saanen

Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Saanen

Architektur: Ingenieur: Hans Reuteler, Saanen

Projektdaten: Projektierung und Realisation: 2004 - 2005

Bausumme: CHF 350'000

Kurzbeschrieb: Parkplatz in der denkmalpflegerisch geschützten Landschaft des Ensembles Pfarrhaus / Kirche Saanen

Öffentlicher Raum zum Migrosneubau in Ittigen

Bauherrschaft: Migros Aare, Bern / Einwohnergemeinde Ittigen

Architektur: Architektur / Bauleitung der Gebäude: Schwarz Architekten, Zürich / Schwaar & Partner, Bern

Projektdaten: Projektierung und Realisation: 1999 - 2001

Kurzbeschrieb: Strassenraumgestaltung zur Fussgängersicherung zum gegenüberliegenden Einkaufszentrum "Talgut-Zentrum"